Allgemeine Informationen zum Dudweiler Carneval Club e.V.

Der Verein wurde im Jahr 1962 von Mitgliedern des Deutschen Roten Kreuzes (Ortsverein Dudweiler) als Narrenzunft des DRK gegründet.

Bereits 1964 also zwei Jahre nach Gründung der Narrenzunft bekamen die Dudweiler Karnevalisten ihren bis heute bestehenden Namen Dudweiler Carneval Club e.V.

Während der fünften Jahreszeit führt der Dudweiler Carneval Club (DCC) verschiedene Veranstaltungen durch. Auftakt in die Narrenzeit macht die Dudweiler Sessionseröffnung, bei der das neue Dudweiler Kinderprinzenpaar vorgestellt wird. Kurz darauf werden im Rahmen des DCC Ordensfestes die aktuellen Sessionsorden an das amtierende Dudweiler Kinderprinzenpaar, die Aktiven des DCC sowie an die Vertreter unserer befreundeten Partnervereine verliehen.

Die vielen Aktiven des Vereins freuen sich besonders auf den Höhepunkt der karnevalistischen Zeit. Besonders bei den Prunksitzungen können Groß und Klein, die Büttenredner wie die verschiedenen Gruppen des Tanzkorps sowie das Tanzmariechen und das Tanzpaar ihr Können zeigen. Dabei erobern alle im Sturm die Bühne und das Publikum.

Nach der Session ist vor der Session. Außerhalb der Narrenzeit steht nicht nur Training auf dem Programm. Es werden über das Jahr verteilt viele Veranstaltungstermine wahrgenommen. So tritt der DCC beim HKV Sommerfest mit einem Showtanz auf, die Frauengruppe "Die Hupfdohlen" engagieren sich im Rahmen der Dudweiler Lichtblicke und das Tanzmariechen nimmt an regionalen Tanzwettbewerben teil.

Auch die Dudweiler Kirmes ist ein fester Programmpunkt im DCC Jahreskalender, doch neben den öffentlichen Auftritten gibt es auch einige vereinsinterne Unternehmungen. Noch während der Session werden Fahrten zu Partnervereinen oder anderen Karnevalsgroßveranstaltungen organisiert und in den Sommermonaten findet das Kinder- und Sommerfest statt.